Sonic Racing Transformed (Vita)

Am Wochenende habe ich das absolut geniale Sonic Racing Transformed (Vita) bei einem Freund auf der Wii U gedaddelt und war gleich vollkommen begeistert. Ich kannte das noch gar nicht, was für ein Verbrechen!

Sonic Racing Transformed ist von den gleichen Entwicklern wie Outrun 2006 Coast 2 Coast. Das merkt man auch, denn es spielt sich wie ein Hybrid irgendwo zwischen Outrun 2006 und Mario Kart. Die Grafik läuft zwar nur mit 30 fps und nicht mit 60 fps wie bei Outrun, aber egal, das Spiel präsentiert ein Feuerwerk von gelungenen Ideen, ein schönes Gameplay und sehr gute Grafik. Ausserdem ist es überraschend schwer und umfangreich.

Die Strecken sind wirklich originell. Es gibt normale und korkenzieher Loopings, aber auch ganze Streckensegmente in denen man als Flugzeug oder Boot herumrast. Alles orientiert sich hier an alten Sega Spielen. So gibt es eine Afterburner Strecke, bei der man auf einem Flugzeugträger landet, aber auch Panzer Dragoon und Samba de Amigo (!) Strecken. Neben Sonic und Tails sind auch Ulala von Space Channel 5 und Alex Kidd mit in dem grossen Ensemble von originellen Charakteren.

Ich habe Sonic Racing Transformed auf Medium komplett durchgespielt.

Sonic Racing Transformed (Vita)

Was für ein hervorragender und abwechslungsreicher Mario Kart Ableger. Die Charaktere, Vehikel und Strecken basieren auf alten Sega Spielen, zum Beispiel gibt es eine Panzer Dragoon, eine Super Monkeyball, und eine Golden Axe Strecke (mein Favorit). Die Musiken passen dazu mit den bekannten Melodien.

Sonic Racing Transformed (Vita)

Im Laufe des Spieles fliegt man auch und fährt in Booten. Das Spielgefühl ist dabei in allen diesen Modi großartig. Man merkt, das hier das Team vom Outrun Coast To Coast am Werk war, denn das Driften geht genauso locker von der Hand wie in Outrun. Die Grafik ist auf der Vita zwar etwas ruckelig aber ansonsten sehr beeindruckend.

Sonic Racing Transformed (Vita)

Sehr empfehlenswert!

Bis zum nächsten Mal,
Euer rsn8887

Leave a Reply

Your email address will not be published.