Tomb Raider Anniversary (PSP)

Tomb Raider Anniversary (PSP) hatte ich auf der PS2 früher schon mal durchgespielt, aber noch nicht auf der PSP. Im August 2015 habe ich es dann in 17 Stunden auch auf der PSP durchgespielt. Es ist ein Hammerspiel.

Tomb Raider Anniversary ist auch auf der PSP grandios! Das Spiel ist vom Inhalt auf der PSP genau so wie auf der PS2. Die Grafik hat zwar sichtlich weniger Details und die Steuerung ist minimal anders, aber alle Levels und Zwischensequenzen sind komplett vorhanden.

Tomb Raider Anniversary (PSP)

Für ein Spiel dieser Art ist es gigantisch. Ich bin seit 14 Stunden dabei und da ist kein Ende in Sicht. Die Kämpfe halten sich zum Glück in Grenzen, denn sie arten meist etwas chaotisch aus. Die meiste Zeit ist man zum Glück damit beschäftigt, Plattformpuzzle zu lösen. Dabei ist auch einiges an Geschick von Nöten. Gerade in späteren Levels ist das Timing bei akrobatischen Manövern oft sehr wichtig, und der Schwierigkeitsgrad zieht dadurch merklich an.

Ich fühle mich bei Tomb Raider Anniversary, als würde ich tatsächlich selber klettern. Es braucht Fingerspitzengefühl und Geduld, eine Wand zu erklimmen oder mit dem Seil zu schwingen. Das steht im krassen Kontrast zu Spielen wie Assasin’s Creed oder Infamous, wo man einfach die Wände hochrennen kann und der Charakter von selber klettert. Lara’s Animationen sind dabei immer flüssig und sehr schön gelöst.

Tomb Raider Anniversary (PSP)

Das Leveldesign ist anspruchsvoll mit vielen Puzzeln und auch etlichen geheimen Kletterwegen, die zu optional sammelbaren Relikten und Artefakten führen. Ich bin weit davon entfernt, alle geheimen Gegenstände zu entdecken. Oft sehe ich irgendwo einen Vorsprung mit einem Relikt, aber habe keine Ahnung, wie ich da hinkommen soll. Manchmal finde ich Relikte aber auch. Je nachdem, wie viele Relikte oder Artefakte man in einem Level findet, werden dann neue Kostüme für Lara, Zusatzmaterialien, und sogar Cheatcodes freigeschaltet.

Tomb Raider Anniversary (PSP)

Auch Lara’s Manor, der extra Level in Lara’s Haus mit vielen Puzzeln, ist 1:1 auf der PSP vorhanden. Die geheimen Akrobatikmoves sind auch im Spiel drin. So kann man den klassischen Handstand machen und auch den Kopfsprung in’s Wasser. Den Knopf, mit dem Lara schneller klettert und schwimmt gibt es auch, genau wie auf der PS2. Das Wasser ist auch wunderbar gelöst, und einige Räume sind wirklich schön und fühlen sich “nass” an, weil das Licht vom Wasser an den Wänden funkelt, die Wasseroberfläche sehr schön texturiert ist, und Lara beim Schwimmen auch Wasserspritzer erzeugt.

Tomb Raider Anniversary (PSP)

Ein Manko sind die Checkpoints, die viel zu leicht getriggert werden. An einigen Stellen wird es sehr frustrierend, und ich war mehrmals kurz davor, meine PSP an die Wand zu schmeissen. Nach einer langen Kletterpartie und Checkpoint an der Decke kann man leicht von ganz oben aus versehen nach ganz unten in’s Wasser fallen. Dabei stirbt man dann nicht, und wenn man Pech hat, wird ein alter Checkpoint ganz unten wieder getriggert. Dann muss man das ganze Klettern nochmal machen. Auf der PS2 hatte ich mit den Checkpoints nie Probleme, aber auf der PSP schon.

Abgesehen davon ist das Spiel 1A ich kann es nur wärmstens empfehlen. Die Grafik ist zwar auf der PS2 um einiges besser, aber auch auf der PSP ist es einfach ein tolles Spiel.

Bis zum nächsten Mal,
Euer rsn8887

Leave a Reply

Your email address will not be published.