Nier (PS3)

Nier (PS3), was für ein gutes Spiel!

Es startet alles wie ein God of War/Devil May Cry Verschnitt. Man kämpft mit dem Schwert in einer 3rd Person Perspektive gegen mehrere grosse Monster, die einen gleichzeitig attackieren, genau wie bei God of War.

Plötzlich bekommt man aber eine “Option” wie bei Gradius als Bonus, die um einen herumkreist und wie in einem Shmup schiesst (wtf?). Dazu zoomt die Kamera in eine Draufsicht und die Gegner kommen auf einmal wie in Space Invaders als Formation aus vielen kleinen Gegnern auf einen zu! Die Gegner schiessen Salven aus Bullet-Hell Projektilen auf mich, und ich glaube es kaum, auf einmal spiele ich ein Bullet Hell Shmup!

Und dann wechselt es in ein RPG über wo ich in einem idyllischen Dorf mit Leuten rede. Ich betrete ein Haus und auf einmal wechselt die Kamera in eine Seitenansicht mit Gegenständen in Regalen fast wie in einem Point and Click Adventure. Und da war es um mich geschehen.

Was für eine originelle und coole Mischung, ein RPG/Bullet Hell-Shmup/Brawler Mix.

Die Musik ist dazu auch genial.

Und die Story (man beschützt seine kranke Tochter) ist gleich von Anfang an fesselnder als alles, was ich seit Life is Strange gespielt habe. Sie ist rührend und wirklich interessant.

Nier (PS3)

Bis zum nächsten Mal,
Euer rsn8887​​

Leave a Reply

Your email address will not be published.