Uncharted Golden Abyss (Vita)

Ich habe Uncharted Golden Abyss (Vita) mit Begeisterung durchgespielt. Das ist ein schöner Uncharted Teil, der den anderen Teilen das Wasser reichen kann. Die Grafik ist für Handheld-Verhältnisse atemberaubend. Das Gameplay fühlt sich etwas langsamer und etwas mehr nach Arbeit an, als auf der PS3. Das liegt hauptsächlich an den eingestreuten Touch Minigames, wo man mit den Fingern über den Screen rubbeln muss, das finde ich bekloppt. Ansonsten extrem gut!

Uncharted Golden Abyss (Vita)

Das Spiel braucht sich vor den PS3 Spielen nicht zu verstecken.

Die Grafik ist mit das Beste, was ich je auf einem Handheld gesehen habe, und wird mit fortschreitendem Spiel immer besser.

Das Gameplay ist typisch Uncharted, etwas zuviel Geballer für meinen Geschmack aber ansonsten sehr motivierend. Den Touchscreen kann man zum Glück weitgehend ignorieren und fast alles klassisch steuern. An ein paar Stellen muss man tatschten, der Touchscreen wird dann aber sehr gut eingesetzt um extra Spannung in das Klettern zu bringen (Tatsch jetzt sofort oder Rutsche ab und Fall in den Tod).

Die Story ist hanebüchen und allen Ernstes wurde die “Damsel in Distress” mal wieder bemüht – wie abgeschmackt und sexistisch.

Der Bosskampf ist ein Quicktime Event und war mir zu leicht. Das war etwas enttäuschend.

Das Spiel ist kürzer als die PS3 Titel, aber nicht zu kurz. Die Länge ist eigentlich genau richtig. Mehr würde mir langweilig werden.

Bis zum nächsten Mal,
Euer rsn8887

Leave a Reply

Your email address will not be published.