Crillion (C64 auf Vita)

Dank dem genialen Retrokompott Podcast​ zockte ich im Juli 2018 mal etwas intensiver Crillion (C64 auf Vita).

Crillion (C64)

Crillion ist ein geniales Geschicklichkeitsspiel ähnlich wie Breakout. Allerdings sind die Steine in der Mitte und es gibt keinen Schläger. Man steuert den Ball direkt nach links und rechts. Der Ball springt automatisch immer von oben nach unten und zurück. Man muss den Ball einfärben, um Steine gleicher Farbe zu zerstören. Es gibt auch Totenkopfsteine, die einen bei Berührung töten.

Es ist unmöglich, das ohne ein Video zu beschreiben. Hier ist also ein Film:

Crillion (C64) Gameplay

Es ist hammerschwer. Als Kind kam ich nie über die ersten vier Level hinaus. Aber nun, nach ein paar Versuchen komme ich inzwischen von Anfang an schon bis in Level 15.

Crillion (C64)

Crillion kann ich wegen des hohen Frustrationsfaktors allerdings nur kurz ertragen und muss es dann erstmal ein paar Stunden wieder zur Seite legen.

Ob der Programmierer Oliver Kirwa damals wohl Kontakt mit Meinolf Schneider hatte? Meinolf hatte ja mit Bolo in der gleichen Zeitperiode auch ein sehr innovatives Breakoutspiel veröffentlicht, welches auch Totenkopfsteine verwendete:

Bolo (Atari ST) von Dongleware auf einem hochauflösenden monochrom Monitor

Am Wochenende habe ich zwischen dem Crillion zocken in kurzen Schüben dann auch gleich noch einmal Wizorb (PSP) durchgezockt. Das ist ebenfalls ein hervorragendes Breakoutspiel.

Wizorb

Leider ist Wizorb auf der PSP dank geringer Auflösung etwas arg verpixelt. Der Screenshot hier stammt von der PC Version.

Ich liebe einfach Breakoutspiele aller Art.

Bis zum nächsten Mal,
Euer rsn8887

Leave a Reply

Your email address will not be published.